3D Drucker Kaufen 2016

Warum man einen 3D Drucker kaufen sollte


3D Drucker haben die Welt ein klein wenig revolutioniert. Der Tintendruck ist veraltet; Plastik ist die neue Tinte! Jahrelang gab es keine Neuheiten im Druckerbereich. Die letzte Sensation war der Buntdruck, doch dann geriet die Entwicklung etwas ins stocken. Mit einem Drucker Gegenstände zu drucken war immer nur Zukunftsmusik und oft Teil verschiedener Science-Fiction Filme. Dass die Entwicklung dann doch so plötzlich voranschritt, daran haben die wenigsten geglaubt. Binnen weniger Monate gab es auch schon die Ersten 3D Drucker für zu Hause! Und bereits heutzutage, trotz der recht hohen Kosten, gibt es viele Familien, die bestätigen, einen 3D Drucker kaufen zu wollen.

Wenn man sich das Gerät genauer betrachtet, kann man dies auch verstehen. 3D Drucker können alle möglichen Alltagsgegenstände drucken; sei es ein einfacher Kochlöffel bis hin zu komplizierten Dingen wie ganze Arm- und Handprothesen! Die eigene Produktion spart unglaublich viele Kosten. So kostet eine Handprothese ganz schnell nur 20 Euro anstatt der üblichen mehrere Tausend Euro. Aber auch Handyhalter, Handyhüllen oder sonstiger Kleinkram, der schnell programmiert und produziert ist, kostet nur noch ein Zehntel des Marktpreises.

Die TOP 3

Schwarz 3D Drucker

3d drucker kaufen

Unser Testsieger! Der Schwarz 3D Drucker soll nicht nur super günstig, sondern auch von hoher Qualität sein. Der Hersteller verspricht einen super schnellen Einstieg in die Welt der 3D Printings, auch für Anfänger. Bei einem Preis im unteren dreistelligen Bereich, sollte man sich diesen 3D Printer definitiv genauer anschauen. Mehr Infos gibt es im Testbericht!

Flashforge® Dreamer

Flashforge Dreamer

Das Profi Tool! Der Flashforge Dreamer 3D-Drucker wird als nutzerfreundliches Plug ’n‘ Play Gerät angepriesen. TopDruckqualität und ein super einfaches Setup sollen ihn vor allem nicht nur für Einsteiger interessant machen. Auch Fortgeschrittene sollen sich an jeder Menge Extras erfreuen. In diesem Testbericht soll der 3D-Printer genauer unter die Lupe genommen werden!

Dremel Idea Builder

dremel 3d drucker

Das Multitalent! Der Dremel 3D Drucker verspricht eine einfache Einrichtung und soll sauber und leise arbeiten. Gleichzeitig wird viel Unterstützung durch die Community und diverse Experten versprochen. Das klingt nach einem idealen Einsteigergerät! Ob der Idea Builder das auch wirklich ist, verrät dieser Testbericht.

Wer sollte sich einen 3D Drucker Kaufen?

Allein schon aus Kostengründen sollte man sich also einen 3D Drucker kaufen. Aber der Kauf wird auch vielen Hobbybastlern empfohlen, die gerne rumtüfteln und mithilfe solch eines Gerätes Ihre eigenen Erfindungen produzieren und verbessern können, ohne Kredite aufnehmen zu müssen. Aber auch in der Großindustrie gibt es Unternehmen, die 3D Drucker kaufen und verwenden. Vor allem werden dort laserbetriebene Geräte verwendet, die sogar dazu in der Lage sind, Metalle wie Stahl, Titan oder auch Gold und Platin zu drucken.

So können Einzelteile für Geräte, verschiedene Werkzeuge, oder selbst Schmuck für Kunden gefertigt werden. Neben der Industrie bedienen sich auch Ärzte und Chirurgen an der neuartigen Technologie und produzieren für Ihre Patienten verschiedenste Prothesen für Arme, Hände und Beine und verschiedene Implantate für verschiedene Körperregionen, beispielsweise Zahnimplantate oder gar Implantate für menschliche Knochen und Schädel!

Was die Zukunft bringt

Die Technik ist zwar erst neu, hat aber schon das alltägliche Leben eines jeden von uns verändert; zum positiven hin. Die Nachfrage nach solchen Geräten steigt kontinuierlich: Immer mehr Menschen wollen 3D Drucker kaufen. Ziemlich wahrscheinlich ist auch, dass wenn die Preise noch weiter sinken werden, zukünftig jeder Haushalt mal einen 3D Drucker besitzen wird. Demnach können wir bewusst auf verschiedene Einkäufe verzichten, da wir uns alles selbst produzieren können.

Heutzutage hält sich dies noch einigermaßen in Grenzen, doch geplant sind auch Drucker, die sogar Lebensmittel drucken können. Wenn dies der Fall ist, revolutioniert sich sogar unsere Wirtschaft. Die Absätze gehen allgemein zurück, die Nachfrage sinkt, aber auch alle weiteren Produkte werden günstiger hergestellt werden; und dies zum Großteil wohl völlig automatisch. Wie weit sich diese Technik noch entwickeln wird, steht in den Sternen, doch Forscher, die sehr an diese Technik glauben, meinen, dass selbst komplett fertige Autos bald so gedruckt werden können. Und seien wir mal ehrlich, wer würde sich keinen 3D Drucker kaufen, wenn man ein eigenes Auto für nicht mal 100 € selbst produzieren könnte.

Oder stellen Sie sich vor, nie wieder backen zu müssen. Wenn man einfach nur einen Kuchen aus dem Menü auswählen müsste und er verzehrfertig aus den Drüsen kommt. Das wäre unvorstellbar praktisch und auch für kurzfristigen Besuch optimal. Das Ganze könnte aber noch eine Weile dauern, bis es auf den Markt kommt; muss es aber nicht, denn wie wir jetzt gemerkt haben, ging es mit dem einfachen 3D druck ebenfalls schneller als erwartet.

Für wie viel einen 3D Drucker Kaufen?

Übliche 3D-Drucker kosten zwischen 1500 € und 2000 € und werden hauptsächlich in Einzelteilen geschickt, die man zusammenbauen muss; ein Traum für jeden Hobbybastler! Schnell ist das Gerät mit vielen genauen Videoanleitungen errichtet und betriebsbereit. Dementsprechend kann man direkt mit einem Druck loslegen. Dafür benötigt man jedoch anfangs den neuerlichen Ersatz für die Tinte: das Plastik.

Es wird in Stäbe angeliefert, die man im Gerät einstapeln muss. Das Gerät saugt automatisch immer wieder aufs Neue bei Bedarf neue Stäbe rein und erhitzt sie auf bis zu 300 Grad Celsius, damit sie schmelzen. Das geschmolzene Plastik wird mit einer Drüse auf einer sich ebenfalls frei beweglichen Platte gespritzt und nach und nach, Schicht für Schicht so bewegt, dass es letztendlich dem Zielobjekt entspricht. Ein Druck einer kleineren Figur dauert keine 3 Stunden und die Produktkosten werden auf Ihrem PC angezeigt.

Spätestens wenn man die Kostenbeträge gesehen hat, sollte man sich ebenfalls dazu entscheiden, einen 3D Drucker kaufen zu fahren, da verschiedenste praktische Erzeugnisse keine 10 Cent mehr kosten. Die Erstellung eines zum ausdrucken bestimmten Objektes wird auch immer einfacher. Verschiedene Programme sind verständlich aufgebaut und geben Hilfestellungen beim Erstellen. Ein kurzes Studium des Programms genügt, um sich die tollsten alltäglichen Dinge selbst produzieren zu können.

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, einen 3D Drucker kaufen zu wollen, und der dann jedoch nicht funktioniert, gibt es einige Kundendienstzentralen, die kostenfrei Beratungen tätigen oder sogar Techniker vorbeischicken, die das Gerät auf die richtige Einstellung kontrollieren. Kleinere Makel werden immer geringer. Das sieht man auch an der bisherigen noch sehr jungen Geschichte der 3D Drucker.

Anfangs gab es recht viele Komplikationen bei den Prototypen, die für die Industrie vorbestimmt waren. Heutzutage laufen die Geräte in der Produktion zu 99 % fehlerfrei. Auch die Geräte für private Haushalte, die nur ein Bruchteil kosten, werden immer effizienter und genauer. Auch die Stromkosten und die Lärmbelästigungen nehmen von Modell zu Modell immer weiter ab.

3D Drucker kaufen mit Vorlagen?

Online gibt es bereits eine Vielzahl von verschiedenen konzipierten Druckvorlagen, die kostenlos downgeloadet werden könne. Diese Sammlung vergrößert sich im Minutentakt. Wenn in nächster Zeit recht viele Menschen einen 3D Drucker kaufen, wird es so viele Onlinevordrucke geben, sodass man, außer in speziellen Fällen, nicht einmal mehr selbst Objekte in den dazugehörigen Programmen erzeugen muss!

Aber auch für Spezialfälle gab es schon Hilfestellungen. So wurde von einem Amerikaner eine rein aus dem 3D Drucker stammende bewegliche Handprothese ins Netz gestellt. Diese Prothese hat die Welt revolutioniert und jetzt können daher auch Menschen ohne viel Geld eine Prothese herstellen lassen.

Seit wann kann man 3D Drucker Kaufen?

Bereits 1983 wurde das Ursprungsmodell erfunden. 3 Jahre darauf wurde es auch patentiert. Der Erfinder dieses Produktes heißt Chuck Hull. Wohl selbst er konnte nicht ahnen, welche Dimensionen sein Projekt einmal erreichen würde. Dank dieses Mannes sind all die aufgezählten Vorteile nun für wenig Geld realisierbar. Mittlerweile sind auch multiple Druckaufträge möglich, das heißt, dass innerhalb eines Vorganges verschiedene Farben, Metalle oder Rohstoffe gleichzeitig verwendet und verarbeitet werden können.

Dies spart eindeutig eine Menge an Zeit und viel Aufwand bei der Programmierung. Diese Techniken können aber auch missbraucht werden. Selbst voll funktionsfähige Waffen können mithilfe eines haushaltsüblichen 3D Druckers hergestellt werden. Solch eine Vorlage würde im Internet hochgeladen und mehrfach downgeloadet.

Daher gab es manche, die sich nur einen 3D Drucker kaufen wollten, um illegale Geschäfte zu treiben. Auch das Patentrecht wird so oftmals missbraucht, seitdem es kostengünstig möglich ist, zu Hause Produkte und Utensilien von anderen unternehmen nachzustellen. Davon wird strengstens abgeraten!

Warum du jetzt einen 3D Drucker Kaufen solltest

Fans der 3D Drucker Technik reden bereits von einer neuen industriellen Revolution, die mit dieser Erfindung eingeleitet werden könnte. 3D Drucker könnten in Fabriken alle notwendigen Arbeiten ausführen und normale Arbeiter somit ablösen. Kritiker meinen, dass sich die Drucker in der Industrie nicht durchsetzen werden, da sie im Endeffekt teurer sind als Arbeitskräfte.

Daher gehen Kritiker nicht von einer zweiten industriellen Revolution aus. Dennoch sehen auch Kritiker ein, dass 3D Drucker die Menschheit in jeglichem Sinne bereichert haben. Warum in jeglichem Sinne? Weil man für jede Lebenssituation passende Objekte drucken lassen kann! Von Kochutensilien, bis hin zu Instrumenten oder gar Häusern ist auch heute schon alles möglich.

Eine perfekt klingende Violine, die jetzt ausgestellt ist, wurde bereits mit solch einem Drucker hergestellt. Dazu benötigt es nur einen geeigneten und gut ausgetüftelten Programmierungsplan. Somit können 3D Drucker auch schon bald die Musikszene revolutionieren. Instrumente sind unglaublich teuer, Gitarren kosten schnell um die 10.000 €, Klaviere und Pianos teilweise 50.000 €.

Da ist es doch ein Segen für einen jeden Musiker, ein gut klingendes Instrument für wenige Euros anfertigen zu lassen. Bisher sind nur umfangreiche Einzelprojekte bekannt, doch schon bald könnten auch Instrumentenvorschläge online hochgeladen werden, die jedem Haushalt es erlaubt, eigene Instrumente zu drucken. Somit sind sicherlich schon bald auch viele Musikbegeisterte daran interessiert, einen 3D Drucker kaufen zu gehen.

3D Drucker für Jedermann!

Da 3D Drucker in privaten Haushalten noch recht selten sind, wäre es auch ein Prestigemittel gegenüber Ihren Freunden und Bekannten. Mit dem Besitz eines solchen Gerätes kann man durchaus auch etwas angeben und seine Bekannten mit der Technik faszinieren. Man kann sie selbst etwas programmieren und drucken lassen, was durchaus die Stimmung bei vielen technikbegeisterten Menschen steigen lassen würde.

3D Drucker Kaufen Fazit!

All dies sind Punkte, weshalb auch Sie einen 3D Drucker kaufen sollten. Natürlich ist es Ihnen frei überlassen, doch kein einziger mir bekannter Kunde beschwerte sich bisher über solch ein Produkt. Schon heute ist solch ein Drucker eine Bereicherung für jeden Haushalt und bald schon ziemlich wahrscheinlich unverzichtbar. Selbst die Industrie ist sehr dankbar über diese Erfindung und kann nun kosteneffizienter produzieren als je zuvor. Dies wird sich ziemlich wahrscheinlich quantitativ zukünftig weiterentwickeln. Auch die Preise liegen im Bereich des Finanzierbarem. Die eingesparten Kosten sind schnell wieder eingeholt, weshalb sie zukünftig Kosten sparen können und somit mehr von Ihrem Gehalt zur freien Verfügung haben!