3D Drucker Vorlagen

3D Drucker Vorlagen aus dem Internet

Gerade für Anfänger sind 3D Drucker Vorlagen für ihre ersten Schritte mit dem 3D Drucker interessant. Wenn man schon einen vergleichsweise hohen Preis für den Drucker gezahlt hat, möchte man ihn schließlich am liebsten sofort ausprobieren. Für einen 3D Drucker Modelle selbst zu erstellen ist jedoch recht schwierig: Es erfordert viel Zeit und vor allem Erfahrung. Also warum keine fertige Vorlage benutzen? Zum einen kann man sich so mit der Funktionsweise des Geräts und der zugehörigen Software vertraut machen. Zum anderen hält man bereits nach kurzer Zeit die ersten Ergebnisse in den eigenen Händen.

Aber auch für fortgeschrittene Anwender macht es Sinn, einige der vielen verfügbaren 3D Drucker Vorlagen zu verwenden. Wer bereits eigene Modelle erstellen kann, spart an erster Stelle Zeit! Da sich 3D Drucker immer größerer Beliebtheit erfreuen, hat sich eine große Fangemeinde etabliert. In diversen Foren wird sich eifrig über frei verfügbare Vorlagen ausgetauscht. Genauso groß ist auch die Chance, dass eine eigene Idee bereits in ähnlicher Weise umgesetzt wurde. Darüber hinaus kann jeder die vorhandenen 3D Drucker Vorlagen nutzen und eigene Änderungen einarbeiten. Oder man holt sich Anregungen, Tipps und Tricks, um eigene Modelle zu optimieren.

3d drucker vorlagen

Kostenlose oder kostenpflichtige 3D Drucker Vorlagen?

Dank der großen Fangemeinde rund um 3D Drucker gibt es zahlreiche Seiten für kostenlose Entwürfe. Von einfachen Modellen bis hin zu ausgefallenen Ideen für den Alltag ist alles dabei. Wie wäre es zum Beispiel mit einer selbstgedruckten Halterung für das Bemalen von Eiern? Oder vielleicht die Buchablage für die Badewanne? Ein Regal mit eingebautem Geldversteck? Dank des 3D Druck-Verfahrens lassen sich inzwischen nicht nur pfiffige Gegenstände für den täglichen Gebrauch selbst herstellen. Auch kreative Gadgets werden angeboten. Außerdem hat eine breite Masse an Anwendern Zugang zu ihnen. Dadurch kann die eigene Idee schnell zu einem Gemeinschaftsprojekt und damit zum ausgereiften Produkt werden.

Nur weil eine 3D Drucker Vorlage kostenlos ist, muss sie also nicht qualitativ schlechter, weniger detailgetreu oder nur minder anspruchsvoll sein. Letztlich darf man aber immer dann einen höheren Anspruch haben, wenn man für den Entwurf bezahlt. Sehr aufwendige, detailreiche und anspruchsvolle 3D Drucke sind deswegen in der Regel kostenpflichtig. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Qualität oder Detailreiche für die spätere Funktion wichtig ist. Technische Modelle, wie z.B. Gehäuse für Elektronikkomponenten oder ähnliches, müssen regelmäßig gekauft werden. Immerhin wird für ihre Erstellung gewisser Sachverstand benötigt. Die Preise für professionelle Entwürfe bewegen sich meist zwischen € 20 bis € 150. Man sieht, es kann lukrativ sein, sich mit dem Design von 3D-Modellen zu beschäftigen.

Ab und an veröffentlichen aber auch Hobby-Designer ihre 3D Drucker Vorlagen zu günstigen Preisen oder gegen eine Spende. Da sollte man ruhig einmal großzügig sein. Immerhin wurden in so gut wie jede Vorlage viel Zeit, Geduld und Energie investiert. Ein kleiner Obolus ist ein Ansporn für den Designer, zukünftig weitere Vorlagen zu erstellen.

Top 3 Webseiten mit kostenlosen 3D Drucker Vorlagen

Steht der 3D Drucker schon bereit? Gut, dann sind hier die besten drei Webseiten für viele verschiedene kostenlose Entwürfe:

Auf Thingiverse findet man eine große Auswahl an Gegenständen für den Haushalt, das Auto und viele andere Lebensbereiche. Von der Drahtrolle bis zum Streitkolben werden einige kreative Ideen gratis zum Download angeboten. Nicht einmal eine Registrierung ist erforderlich. Sobald man etwas interessantes gefunden hat, kann es direkt heruntergeladen werden. Die jeweils geltenden Lizenzbeschränkungen findet man in einem Pop-Up. So ist ein Großteil der Gegenstände und Gadgets nicht für den kommerziellen Gebrauch freigegeben. Ansonsten sollte man auf jeden Fall beachten, für welchen 3D Drucker die Modelle bestimmt sind. Meistens handelt es sich um 3D Drucker Vorlagen für den MakerBot.

Bei 3dwarehouse wird hingegen eine Vielzahl von Modellen für die Software SketchUp. Obwohl die Zielgruppe wohl aus Architekten und Ingenieuren besteht, sind die Entwürfe sicherlich interessant. Auch hier ist keine Anmeldung erforderlich, um die 3D Drucker Vorlagen herunterzuladen.

Auf jeden Fall einen Blick wert ist jedoch GRABCAD. Hier werden unzählige Vorlagen für diverse Objekte angeboten. Schutzhüllen für iPhones, Werkzeug, USB-Adapter – die Kreativität der Designer kennt auf dieser Webseite offenbar keine Grenzen. Hier ist allerdings ein Benutzerkonto erforderlich. Nach der Anmeldung stehen die 3D Drucker Vorlagen aber direkt zum Druck mit dem eigenen 3D Drucker bereit.

Kostenlose 3D Drucker Vorlagen von der NASA

Unter NASA 3D werden von der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde viele kostenlose 3D-Modelle angeboten. Darunter sind diverse Weltraumfahrzeuge und einige sind sogar für den 3D Print geeignet. Auch wenn man kein Weltraumfan ist, lohnt sich der Besuch garantiert! Alle 3D-Modelle vermitteln einen beeindrucken Einblick in die Raumfahrt. Manch einen regen sie vielleicht auch zum Träumen an.

3d drucker vorlagen

Kostenpflichtige 3D Drucker Vorlagen

Natürlich gibt es ebenso empfehlenswerte Webseiten für kostenpflichtige 3D-Modelle! Die größte ist wohl TurboSquid. Hierbei handelt es sich aber genau genommen um einen Markplatz. Das Angebot umfasst dafür aktuell ca. 310.000 verschiedene 3D Drucker Vorlagen. Da kann es mitunter schwer werden, sich zu entscheiden. Gelegentlich findet man das ein oder andere Modell kostenlos, ansonsten gibt es offenkundig keine Preisobergrenze.

Der Besuch lohnt sich letztlich für jeden Besitzer eines 3D-Druckers. Da das Angebot wohl das mit Abstand größte ist, kann man sich hier jede Menge Ideen für eigene Arbeiten holen. Außerdem findet man garantiert das, was man sucht. Und falls nicht, wurde es mit großer Wahrscheinlichkeit wohl nicht entworfen. Alternativ vergewissert man sich mit einer Suche bei DEFCAD oder yeggi. Die Suche liefert bei beiden Seiten viele Ergebnisse. Bei yeggi werden direkt auf der Startseite bereits einige Downloads verschiedener Seiten angezeigt. Wer wiederum DEFCAD regelmäßig nutzt, sollte sich vergewissern, dass die angebotenen Vorlagen auch wirklich kostenlos weitergegeben werden dürfen. Da auch von Usern Downloads in den Ergebnissen auftauchen können, sind „Raubkopien“ professioneller 3D Drucker Vorlagen nach allgemeiner Meinung nicht auszuschließen.

Preis Leistungssieger

Schwarz 3D-Drucker Direkt Losdrucken! + Software + 1 Rolle ABS/PLA Filament + Dual Extruder + beheizbare Bauplattform + Zubehör
  • 3D-Drucker Direkt Losdrucken! + Software + 1 Rolle Filament (ABS/PLA)+ LCD-Interface + beheizbare Bauplattform + Zubehör

  • Geräteabmessungen: 470 x 430 x 380 mm , Riesiger Bauraum:150x225x150mm

  • 3D-Drucker Beheizbare Bauplattform bis max. 120 °C ,Extruder Temperatur bis max. 260 °C

  • Schnittstelle: Drucken über USB oder Druck von SD-Karte

  • win-tinten

  • Elektronik

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Aktualisiert am 21.09.2017 22:02:48.
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 368,00
Anstatt von EUR 368,00**
8 Bewertungen
**UVP vom Hersteller

Download-Formate und Software für 3D Drucker Vorlagen

Egal von welcher Seite man 3D Drucker Vorlagen herunterlädt, die 3D-Modelle werden als *.stl-Dateien angeboten. Hier muss man vor allem darauf achten, für welche 3D Printer-Typen die Objekte ausgelegt sind. Für die weitere Bearbeitung oder einfach nur zum Druck stehen mehrere Programme zur Verfügung. Einige davon sogar kostenlos oder zumindest auch als kostenlose Version.

Wer sich zum ersten Mal mit 3D-Modellen beschäftigt, greift am besten zu einem der folgenden kostenlosen Programmen:

Blender

Sketchup

Autodesk 123D design

Den größten Funktionsumfang bietet dabei wohl Blender. Das 3D Programm bietet unter anderem sogar Funktionen für Animationen und eine eigene Engine zum Rendern. Diese sind allerdings nicht erforderlich, wenn man die ersten eigenen 3D Drucker Vorlagen erstellen oder heruntergeladene bearbeiten will. Sketchup hingegen richtet sich insbesondere an Neulinge und bietet für einen leichteren Einstieg eine auf das Nötigste beschränkte Arbeitsumgebung. Dank der unzähligen verfügbaren Video-Tutorials können auch Laien schnell die ersten Entwürfe erstellen.

Wer keine separate Software installieren will, kann alternativ auf Onlinedienste, wie Shapesmith oder tinkercad zurückgreifen. Bei diesen Diensten kann man direkt über die Webseite 3D-Objekte am eigenen Bildschirm modellieren. Mit einem kostenlosen Benutzerkonto lassen sich jedoch die 3D Drucker Vorlagen nicht speichern oder bestimmte Funktionen sind gesperrt. Zum Üben eignen sich diese Adressen auf jeden Fall, wenn auch nur vor dem Kauf des 3D Druckers.